HISTORIE
"Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört"
 
Dieser Kommentar des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt zum Fall der Berliner Mauer am 10. November 1989 inspirierte acht selbständige Handwerksmeister aus 45721 Haltern am See zu einer ureigenen Idee:  
Sie fertigten 17 Stühle. Für jedes Bundesland einen, wobei die Rückenlehne den Umriss des Landes darstellt. Der 17. Stuhl in der Runde ist der Deutschland-Stuhl. Dessen Lehne zeigt alle Bundesländer, zum Ganzen vereint.  
 
Diese 17 Exponate stehen nach einer bundesweiten Ausstellungsreihe und signiert von den jeweiligen Ministerpräsidenten der Länder bzw. vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl im "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" in Bonn.
 
2010 kann "20 Jahre Deutsch Einheit" gefeiert werden, 2009 waren es "20 Jahre Mauerfall" und zugleich "60 Jahre Bundesrepublik Deutschland".

Die 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland sind durch die Zweisamkeit des Landes geprägt. Denn wenngleich es ab 1949 zwei deutsche Staaten gab, war der ostdeutsche Teil nie verloren gegeben. Um das zu verdeutlichen, wurde
seinerzeit das Grundgesetz der Bundesrepublik nur als vorläufige Verfassung erlassen -  "auch für jene Deutschen, denen mitzuwirken es versagt war",  eben bis zur deutschen Wiedervereinigung. Der Mauerfall 1989 leitete diese ein.
 
Um dies zu würdigen, gibt die "WIR"-Gruppe von Halterner Handwerkern im Jahr 2009 exklusive und dekorative Miniatur-Ausgaben ihres damaligen "Deutschland-Stuhls" heraus, in nummerierter und limitierter Auflage. Heute wie damals sollen die Stühle dafür werben, sich zusammen zu setzen, um Lösungen für die Probleme der Zeit zu finden.
 
Den gesamten Erlös lassen die Initiatoren in die Bürgerstiftung ihrer Heimatstadt Haltern am See fließen. Weil 20 Jahre nach der Wiedervereinigung der Spruch des ehemaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy hoch aktuell ist:


„Frage dich nicht, was der Staat
für dich tun kann, sondern frage,
was du für den Staat tun kannst"
 
Informationen über die Bürgerstiftung "Halterner für Halterner" sowie über Bürgerstiftungen allgemein unter:  
www.buergerstiftung-haltern.de